SKI ALPIN - FIS WC Kitzbühel, Abfahrt, Herren

3. Platz in Kitz!

27. Januar 2013

Der gestrige Super-G auf der Streif ist nicht gerade nach Wunsch verlaufen. Ich kann gar nicht genau sagen was das Problem war, ich bin einfach von Anfang an nicht richtig in Schwung gekommen und um die Aussage einer guten Freundin zu zitieren: “Da ist die Piste mit’m Hannes gefahren und nicht der Hannes mit der Piste”. Das sollte mir aber kein zweites Mal passieren! Als ich heute am Start stand, hab ich mir geschworen mich auf keinen Fall von der Piste unterkriegen zu lassen. Die Absichten waren gut und das Umsetzen hat offensichtlich auch geklappt… das Problem dabei war nur, dass ich mich selber während der Fahrt furchtbar schlecht gefühlt habe und daher dachte ich, als ich über die Hausbergkante gesprungen bin, dass ich jetzt in der Traverse unbedingt nochmal alles riskieren müsste um noch das beste aus dem Rennen zu machen… die Strategie ist leider nicht so gut aufgegangen und so hab ich die Traverse so richtig verhaut… und mit “nur” 135 km/h war ich doch gute 7 km/h langsamer als der heutige Sieger Paris und damit wurde der Zielhang lang und länger und aus den 15 Hundertstel Vorsprung, die ich an der Hausbergkante noch hatte, wurde ein Rückstand von 36 Hundertstel im Ziel und damit Platz 3. Was soll ich sagen, natürlich ist es ärgerlich den Fehler dort unten gemacht zu haben, aber auf diesem Niveau darf man sich, wenn man am obersten Treppchen stehen will eben keine solchen Patzer leisten. Aber was solls… das ganze “was wäre wenn” ist rein spekulativ und führt zu nichts und so freue ich mich sehr, dass ich in Kitzbühel bei dieser grandiosen Atmosphäre und den Massen an Zuschauern auf den 3. Platz gekommen bin.

Hiermit möchte ich mich gleich noch bei allen Zuschauern bedanken, die heute in Kitzbühel waren und diesen Tag zu einem Skispektakel der Extraklasse haben werden lassen!


Kommentar hinterlassen